Streifen AltZurück zur Startseite
Presse•  18. Okt. 2017 Zeitungsverlag Aachen

Nudelbuffet mit neuem Rekord

Bei der Benefiz-Veranstaltung sind mehr als 9.000 Euro zusammengekommen.

von Dirk Müller

STOLBERG. Die inzwischen 14. Auflage des Stolberger Nudelbuffets hat ein Rekordergebnis eingefahren: Exakt 9.157,91 Euro sind bei der Veranstaltung der Bürgerstiftung zusammengekommen.

Mit dem Erlös werden traditionell wohltätige Einrichtungen in der Kupferstadt unterstützt. Der Initiator des Nudelbuffets und Vorsitzender der Bürgerstiftung, Hans-Josef Siebertz (rechts), dankte bei der Übergabe allen freiwilligen Helfern, den Unterstützern, Spendern und Sponsoren, die das Rekordergebnis möglich gemacht hätten, und meinte, der neugestaltete Kaiserplatz habe sich als Schauplatz sehr gut bewährt. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stiftungsrats der Bürgerstiftung, Wolfgang Hennig (2. v. r.), übergab Siebertz je 900 Euro an die Stolberger Tafel, die AWO, den SkF und den SKM, die Jugendberufshilfe, das Haus Christopherus, den Förderverein der Regenbogenschule und die DRK-Bereitschaften Stolberg Mitte und Breinig. Die Junge Union, die wieder die Getränkebewirtung beim Nudelbuffet übernommen hatte, erhielt 700 Euro, um sie für ein wohltätiges Projekt zu verwenden.

371917