Streifen AltZurück zur Startseite
Projekte•  erfolgreiche Projekte 2013/2014:

das 1. große Projekt: Stolberg - unsere Heimat

Beschreibung des Projekts  Stolberg – unsere Heimat

 

Nachdem die Bezirksregierung Köln der Bürgerstiftung Stolberg (Rhld.) mit Datum vom 08.08.2012 die Anerkennungsurkunde überreicht hatte, wurde in den Gremien Stiftungs­vorstand und Stiftungsrat sehr engagiert diskutiert und beraten, welches erste (Leuchtturm) Projekt und in welcher Größenordnung in Angriff genommen werden sollte. Alles war Neuland. Es musste berücksichtigt werden, dass in der Stadt Stolberg, die ca.  58.000  Einwohner zählt, etwa 7.000 ausländische Mitbürger wohnen, von denen wiederum ca.. 6.500 einen Migrationshintergrund besitzen. Darüber hinaus wohnen in Stolberg  noch viele Bürger, die aus verschiedenen Gründen Stolberg als ihren Wohnort gewählt haben. Es kam schnell die Frage auf: Welche Bewohner der Stadt betrachten Stolberg tatsächlich als Heimat oder zumindest als ihre zweite Heimat? Im Gremium wurde ausgearbeitet, dass das Thema Heimat stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung gerufen werden sollte. Der Ansatz sah vor, dass man schon bei den jüngsten Einwohnern das Interesse für dieses Thema wecken sollte. Und so entstand die Idee, für Kinder im 3. und 4. Grundschuljahr eine Broschüre mit dem Arbeitstitel  Stolberg  -  unsere Heimat zu entwickeln und zu erstellen.

Eine Arbeitsgruppe zur Erstellung der neuen Unterrichtsbroschüre, welche auf einem Vorgängerexemplar basiert, welches vor etwa 25 Jahren erstellt wurde, umfasste teilweise bis zu 15 Zeitspender. Ganz unterschiedliche Bevölkerungsgruppen beteiligten sich an der Erstellung der Broschüre, u.a.: Grundschulrektoren, pensionierte Lehrer, Heimatforscher und Stadtführer, Historiker, ein Zeitungsredakteur. Das hatte den Vorteil, dass unterschiedliche Aspekte der Heimat- und Kulturgeschichte berücksichtigt werden konnten. Die Arbeitsgruppe hat es geschafft, in knapp 16 Monaten und nach 12 Arbeitssitzungen eine Unterrichtsbroschüre  vorzulegen, die schulpädagogisch und inhaltlich sehr wertvoll und überaus anspruchsvoll ist.  Für das Layout war die Stolberger Grafik- Designerin und Künstlerin  Birgit Engelen verantwortlich, die der Broschüre ein farbenfrohes, frisches und zeitgemäßes  Aussehen verpasste. Ab dem Schuljahr 2014/2015 wird die Unterrichtsbroschüre  Stolberg  -  unsere Heimat  in den Grundschulen der Stadt, in den Klassen 3 und 4, im Sachunterricht eingesetzt.  Die Druckauflage betrug 5.000 Stück. An die Schulen und das Lehrerkollegium wurden 3.600 Unterrichtsbroschüren verteilt. Die ausgegebenen Exemplare der Unterrichtsbroschüre decken in den Grundschulen den Bedarf für 5 Jahre ab.

Darüber hinaus haben wir auch im begrenzten Rahmen die weiterführenden Schulen sowie  Senioren- und Sozialeinrichtungen für ihre Zwecke mit einer Grundausstattung von Unterrichtsbroschüren bedacht.

Einige Unternehmen in Stolberg haben ebenfalls eine gewisse Anzahl von Exemplaren erhalten und nutzen diese für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die neu in dem Unternehmen sind.

Wichtig ist: Sämtliche Exemplare für Schulen sowie Senioren-  und Sozialeinrichtungen usw. werden kostenlos zur Verfügung gestellt und gehen ins Eigentum der Schüler bzw. der entsprechenden Einrichtung über.  

In den Filialen der Sparkasse Aachen, Büchereien, bei Stolberg Touristik und anderen Einrichtungen werden die Restbestände gegen eine Schutzgebühr von € 8,-- veräußert. Hiermit sollen auch andere Bevölkerungsschichten die Möglichkeit haben, einen Blick in diese Broschüre zu werfen.

Das gesamte Projekt „ Stolberg  -  unsere Heimat“ wurde mit einem Betrag von ca. € 9.200,-- finanziert, davon fielen € 5.650,-- auf den Druck von 5.000 Exemplaren und € 3.100,-- auf die Layout- Erstellung und die Druckvorbereitung. Durch im Vorfeld eingesammelte Spenden von Stolberger Unternehmen und durch Umbuchung einer in 2013 gebildeten Rücklage waren wir in der Lage, das Projekt kostendeckend abzuschließen. 

Sämtliche Autoren haben als Zeitspender auf eine Vergütung oder auch Aufwandsentschädigung verzichtet.     

Am 14. Mai 2014 fand im Rahmen einer Feierstunde im Rittersaal der Stolberger Burg die offizielle Übergabe der Unterrichtsbroschüren an die Schulen und die Lehrkräfte statt. 

Unserer Einladung folgten über 100 Personen aus dem Kreise der Lehrkräfte, interessierter Öffentlichkeit und unsere Stifterinnen und Stifter. Der Dezernent für Bildung und Schule der StädteRegion Aachen, Herr Markus Terodde, hielt einen bemerkenswerten Vortrag zu dem Thema: „Heimat“.

Die anwesenden Lehrkräfte, die das Projekt in naher Zeit mit den Schülern umsetzen möchten, waren in einer ersten Befragung hellauf begeistert, insbesondere über die kindgerechte  Aufarbeitung des Lehrstoffes. In der Zwischenzeit haben die Autoren  zusätzlich  Begleitmaterialien für Lehrkräfte zur Unterrichtsbroschüre erstellt, die in Kürze verteilt werden.

Herr Wolfgang Hennig, Vorsitzender des Stiftungsrates und Hauptmentor des Projekts „Stolberg  -  unsere Heimat“ sagte bei der feierlichen Übergabe:

 „15 Leute unter einen Hut zu bringen – das war nicht immer ganz einfach. Aber die Arbeitsgruppe hat sich immer auf eine Lösung verständigt. Die Broschüre, wenn auch kindgerecht, ist auch für Erwachsene spannend und lehrreich. Die neue Broschüre bringt Fragen – zum Erkunden, zum Suchen und zum Finden. Wenn auf diese Weise sich 5.000 Menschen mehr mit unserer Stadt identifizieren – dann ist das der schönste Dank.

 

Und was sagen andere dazu:

Weitere Zitate:

 

Rudolf Wynands / von einem lieben Freund aus Hamburg: (Joseph S.)

 

…das Projekt (Stolberg – unsere Heimat) schlägt schon Wellen in den hohen Norden Deutschlands. ……noch ein kleines Wort zur Bürgerstiftung Stolberg. Das mitgebrachte Exemplar (Stolberg – unsere Heimat) bin ich schon losgeworden an die Bürgerstiftung Bleckede, wo dankbar die Anregung zu einer solchen großartigen Initiative einer Publikation aufgenommen wurde und schwups war das Exemplar meines Freundes Rudi weg... Darf ich auf Ersatz hoffen...? Ganz liebe Sonntagsgrüße aus dem heißen sommerlichen HH von euren beiden Elbanwohnern.

 

Karl Meurer / Geschäftsführer des Stolberger Geschichtsvereins

 

Erstens war der Zeitpunkt für die Präsentation (Stolberg – unsere Heimat) genau richtig, zweitens überzeugen sofort die äußere Gestaltung und das Layout den Leser.

In meinem privaten Umfeld wurden mir die wenigen Exemplare, die ich bei der Präsentation auf Vorrat gekauft hatte, förmlich "aus der Hand gerissen". Dabei steigerte die kindgerechte Aufmachung die Neugier besonders bei der "Asterix-gewohnten" Generation. Bei den meisten wurden die vorhandenen Kenntnisse auf ansprechende Art ergänzt.

Ich halte die Broschüre für heimatkundlich notwendig, sehr informativ sowie anschaulich und ansprechend präsentiert.

 

 

Dr. Tim Grüttemeier / Bürgermeister der Stadt Stolberg

Eine lebenswerte Stadt“ ist nicht vorstellbar ohne das Engagement aktiver Bürger. Bei uns in der Kupferstadt bietet die Bürgerstiftung Stolberg all jenen ein Forum, die sich mit Begeisterung, Leidenschaft und viel Fachkenntnis für die Belange ihrer Mitmenschen einsetzen wollen. Mit ihrer neuen Broschüre „Stolberg – unsere Heimat“ informiert die Bürgerstiftung über die lange und stolze Geschichte Stolbergs, die oft übersehene Schönheit unserer Straßen, Plätze und Landschaften und über die vielen unentdeckten Möglichkeiten unserer Stadt. Allen Lesern wünsche ich viel Spaß bei neuen Erkenntnissen und der Bürgerstiftung, dass sie mit dieser tollen Broschüre noch weitere Unterstützer gewinnen kann.“

346335