Streifen AltZurück zur Startseite
Presse•  18. Sept. 2013 Super Mittwoch

Ein großes Fest und eine Überraschung

Ein Fest für alle Bürger von Bürgern ehrenamtlich organisiert

Stolberg. „Bürger für Bürger“ lautet das passende Motto des ersten Bürgerfestes der Bürgerstiftung am kommenden Sonntag, 22. September. Warum das Motto so passend ist, wird klar, wenn man sieht, wie viele Stolberger sich ehrenamtlich beteiligen, um ein Fest für die ganze Familie zu organisieren. Ob die Burgritter, die Musikschule Merz, die Gesangschule Stercken, das Theater des Helene Weber Hauses, die City Starlights, eine türkische Folkloregruppe: Alle Akteure stehen ohne Gage auf der Bühne und die Speisen werden gestiftet. Da gibt es einen Grillstand, den die Schützenbruderschaft befeuert, Flammkuchen und türkische Spezialitäten. Und natürlich erfolgte die gesamte Planung des Festes ebenfalls ehrenamtlich durch die Mitglieder der Bürgerstiftung.

Gefeiert wird auf dem Oberen Burghof mit bereits überdachten Sitzbereichen, wenn es regnet, „können wir aber auch in den Rittersaal der Burg ausweichen“, ist Hans-Josef Siebertz, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, froh über diese Alternative. Los mit dem Programm geht es am Sonntag um 12 Uhr.

Das Stolbärchen der City Starlights wird ebenso wie die Burgritter den ganzen Tag über Kinder und sicherlich auch Erwachsene unterhalten. Auf der Bühne wechseln sich Tanz und Musik ab.

Zum Projekt

Die Bürgerstiftung selber ist während des ganzen Tages mit einem Stand vertreten. An diesem kann sich jeder Interessierte über das erste Projekt der Stiftung, eine circa 60-seitige Heimatfibel für Stolberger Schüler, informieren. Es werden erste Beispielseiten gezeigt, die 17 Mitwirkenden vorgestellt und die Inhalte, die von der Historie bis zum Galmeiveilchen alles rund um Stolberg aufgreifen soll, erläutert. Gegen 14.30 Uhr gibt es eine Überraschung, denn dann werden die Stifter Nummer 99, 100 und 101 gesondert geehrt, denn „das ist für eine Stiftung, die gerade ein Jahr besteht schon etwas besonderes“, so Siebertz. Und nicht nur das zeigt, dass die Bürgerstiftung Stolberg auf dem richtigen Weg ist. Zurecht voller Stolz konnte Hans-Josef Siebertz nun verkünden, dass die Stiftung das Gütesiegel des Arbeitskreises Bürgerstiftungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen verliehen bekommen hat und dieses nun bis Ende September 2015 führen darf. Dazu musste die Stiftung etliche Merkmale erfüllen, die jedoch alle gegeben waren.

Neben dem Projekt „Heimatfibel“ hat die Stiftung bereits im Sozialbereich Unterstützung geleistet. Die Hilfe der Stiftung erfolgt indes nicht nur durch finanzielle Unterstützung, sondern insbesondere im Rahmen ehrenamtlicher Einsätze, weshalb „Zeitspenden“ dringend gebraucht werden. Gerne könnten sich auch junge Leute für eine Idee, die sie vorschlagen einbringen, lädt der Vorstand der Bürgerstiftung ein, sich zu informieren.

Das Programm

Das Programm des Bürgerfestes am 22. September auf dem Oberen Burghof: 12-17 Uhr: Burgritter, Stolbärchen der City Starlights, Stand der Bürgerstiftung und Kulinarisches; 12 Uhr: Eröffnung; 12.30: Musikschule Merz; 13.15 Uhr: Theatergruppe des Helene Weber Hauses; 13.45 Uhr: Gesangschule Natalie Stercken; 14 Uhr: Burgführung für Kinder; 14.30 Uhr: Ehrung des 99., 100., 101. Stifters, Burgführung für Erwachsene; 15 Uhr: Musiktheater mit den City Starlights; 15.30 Uhr: Musik mit dem SaxDuo; 15.45 Uhr: Türkische Folklore; 16 Uhr: Stadtführung; 16.30 Uhr: Münzen prägen im Burgmuseum, Gitarrenensemble.

info

Wie man Stifter oder Geld- bzw. Zeitspender wird: www.buergerstiftung-stolberg.de

 

 

Bei der Entgegennahme der Zertifizierung: Heidrun Lüdtke (Initiative Bürgerstiftungen), Hans-Josef Siebertz (Vorsitzender Bürgerstiftung Stolberg), Helmut Frink (Vorstand Bürgerstiftung Stolberg), Prof. Dr. Wolfgang Anders, Leiter des AK Bürgerstiftungen). Foto: Veranstalter

339188